Sky Watcher EQ 8 Pro SynScan Montierung

Mittelschwere parallaktische Montierung, die für den Sternwartenbau gedacht ist.


Solid gebaute Montierung mit stabiler Losmandy-Format Teleskopaufnahme und GOTO Steuerung für den Sternwartenbau, die aber durch die praktischen Handgriffe und kompakten Masse gerade noch getragen werden kann.
Die EQ 8 Pro zeichnet sich ein kompaktes Design mit auffallend grossen Schneckenrädern mit je 435 Zähnen aus. Die angebrachten Handgriffe sind griffgünstig im Schwerpunkt angebracht. Durch die kompakte Bauweise wirkt die Montierung stabil. Die meist angegebenen Belastbarkeiten sind aber mit Vorsicht zu betrachten, sie trägt kurzbauende Refraktoren bis etwa 7" oder leichtbauende Cassegrain's bis maximal 40 cm, je nach Ansprüchen.

Natürlich sind die grundlegenden Merkmale einer Deutschen Montierung immer die gleichen, aber mit dem eigenen Design wirkt sie eigenständig. Dies zeigt die nicht mehr ganz neue Philosophie von SkyWatcher, nicht einfach andere zu kopieren.

Im Betrieb fällt als wohl wichtigster Unterschied zu den anderen parallaktischen Montierungen von Sky Watcher das Vorhandensein von Positionsencodern auf, die ein "goto" Betrieb auch bei zwischendurch ausgekuppelten Achsen erlauben. Allerdings haben diese Encoder mit 1,2 Bogenminuten Auflösung nicht die Genauigkeit um Nachführfehler zu korrigieren.

Die Montierung ist mit einer grossen Gegengewichtstange ausgerüstet und ist insgesamt gut balanciert über der Säulenmontageplatte gebaut. Sie kann sowohl mit wie auch ohne Stativ geliefert werden. Dieses ist stabil gebaut und erlaubt auch den Einsatz in der Sternwarte. Säulenadapter für Ihre eigene Säule können in der eigenen Werkstatt gefertigt werden.

Die Montierung hat eine Prismenklemme passend für Losmandyformat Schienen. Ein Polsucher ist als Zubehör lieferbar, jedoch nicht die optimalste Lösung.

Mit der Montierung wird ein SynScan Steuergerät mitgeliefert, dass sowohl einen schnellen "goto" Betrieb mit über 42'900 Objekten (ua. komplette Messier, NGC und IC Kataloge, SAO Sterne) wie auch eine Schnittstelle zu vielen gängigen Planetariumsprogrammen ermöglicht. Die Positioniergeschwindigkeit erlaubt mit bis max. rund 3,3 Grad / Sekunde ein zügiges Arbeiten. Eine permanente Periodenkorrektur mit 100 Positionen / Umdrehung, Autoguider-Anschluss und eine LX200-Schnittstelle gehören ebenfalls dazu. Die Korrekturgeschwindigkeit für fotografische Arbeiten kann von 0.25x bis 1x in vier Schritten eingestellt werden. Die Steuerung benötigt rund 2,5A bei 11 bis 12 - 16 Volt.

Mit einem Gewicht des Achsenkreuzes von knapp 28 kg ist die Montierung gerade noch transportabel. Der optimal angebrachte Traggriff erlaubt jedoch ein ungewohnt einfaches Handling bei dem Gewicht. Das Stativ wiegt knapp 30 kg, die beiden mitgelieferten Gegengewichte wiegen je 10 kg. Die Gegengewichtstange hat einen Durchmesser von 32 mm. Zwei Positionssensoren erlauben das Auffinden der Home Position der Montierung auch bei zwischenzeitlich verstellten Achsen wenn die Elektronik ausgeschaltet war.
Die Montierung kann ebenfalls mit einem TDM System ausgerüstet werden. So kann die Montierung mit einer sehr guten Nachführgenauigkeit auch für die Astrofotografie eingesetzt werden. Da bei dieser Montierung aber keine Montage von Serienteilen möglich ist, muss der Umbau individuell in der Werkstatt vor Ort erfolgen.

Der Montierung liegt die originale Gebrauchsanleitung der Steuerelektronik in Englisch bei. Eine eigene Anleitung in Deutsch können Sie hier herunterladen (PDF)


[ Zurück zur Übersicht | Preisliste]

   
 
   
   
   
   
Home
AOKswiss online · Teleskope
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 29. September 2017, Webmaster