US pages

Linear - Binoplattform BB - 130

Eines der grössten Probleme bei der Herstellung eines Doppelteleskops ist die dauerhaft parallele Montage bei gleichzeitigem variieren des Abstandes der beiden Tuben. Jede noch so kleine Verkantung der Tuben führt schnell zu einem Doppelbild.

Die Binoplattform BB-130 ist speziell für kleinere bis mittlere Refraktoren bis etwa 4" Öffnung entwickelt worden. Um die beiden Teleskope stabil und sauber ausgerichtet parallel verstellen zu können, wird die axiale Führung durch hochpräzise und sehr starre Linear-Kugelbüchsen der Firma Agathon realisiert. So ist es möglich, den Abstand der beiden Tuben zu verändern und so auf den Augenabstand einzustellen ohne dass die Parallelität der beiden Tuben sich verändert - Voraussetzung für eine erfolgreiche Beobachtung.


die Binoplattform BB-130 mit optionalen Rohrschellen

Wichtig ist dabei, dass sich die beiden optischen Achsen der Tuben zueinander nicht verstellen, sonst wird man sofort ein Doppelbild haben. Die Zustellung erfolgt mit einem Handrad und erlaubt ein feinfülliges Anpassen des Doppelteleskops an die eigenen Augen. Die Plattform ist ideal für die Borg Doppelteleskope mit 71FL, 77ED II und 89ED Optiken, kann aber selbstverständlich auch mit anderen Optiken gleicher Grösse kombiniert werden.


die Binoplattform BB-130 mit optionalen Halter für Azimutalmontierungen und Handgriff

Natürlich erlaubt die Plattform ein einfaches und genaues Ausrichten der beiden Teleskope zueinander, so dass eine stabile Grundausrichtung der Tuben erreicht werden kann. Herausragendes Merkmal der linearen Binoplattform BB-130 ist aber, dass die Stativmontageachse zwischen den beiden Tuben liegt, so dass das Doppelteleskop nicht einseitig an Ihrem Stativ hängt. Das Doppelteleskop kann so einfacher und stabiler montiert werden! Eine grosse Entlastung von Montierung und Halter. Dabei ist es möglich, den Halter sowohl mit einem Schwalbenschwanz zu bestücken wie auch eine direkte Montage auf einer stabilen Fotostativ oder natürlich auf einer AYO. Die Plattform lässt sich sowohl für Links- wie Rechtshänder benutzen.


mit dem optionalem schwenkbaren Halter für parallaktische Montierungen lässt sich ein Doppelteleskop auch Nachführen!

Was diese Plattform aber einzigartig auf dem Weltmarkt macht ist die Möglichkeit, das Doppelteleskop auch auf einer parallaktischen Montierung deutscher Bauart einsetzen zu können! Ein Problem, dass bisher noch nicht befriedigend gelöst worden ist: optisch erlauben diese Doppelteleskope mit Matsumoto Umlenksystemen unglaubliche Vergrösserungsmöglichkeiten und damit aussergewöhnliche Leistungen bei der Planetenbeobachtung. Nur, nicht nachgeführt ist dies nicht wirklich ein Genuss. Deshalb kann die Plattform mit einem Winkelhalter ausgestattet werden der es auf eine einfache Art erlaubt, das Binokular auf einer parallaktischen Montierung praktisch immer in eine waagrechte Position zu bringen und so jeden Punkt am Himmel optimal beobachten zu können. Ein wahrer Meilenstein in der visuellen Beobachtung.


der optionale Handgriff für ein sicheres Handling

L-Halter für azimutale Montierungen

Besonderheiten / Merkmale

  • Teleskopabstand kann zwischen ca. 115 mm und 145 mm eingestellt werden.
  • Die beiden Plattformen für die Teleskopmontage lassen sich zueinander stabil ausrichten.
  • Hochpräzise Linearkugelbüchsen der Firma Agathon sorgen für eine stabile und verkippsichere Verstellmöglichkeit
  • Sowohl breite Monorohrschellen wie ein Rohrschellenpaar kann für die Tubusmontage verwendet werden.
  • neutrale Schwerpunktposition der Stativmontageebene
  • aufwendige Leichtbauweise aus hochwertigen Rohmaterialen
  • optionaler Halter für den Einsatz auf einer parallaktischen Montierung lieferbar
  • optionaler Halter für den Einsatz an azimutalen Montierung lieferbar
  • optionaler Handgriff für ein einfacheres Handling lieferbar


Borg 89ED Doppelteleskop auf einer parallaktischen Montierung

Anleitung als PDF


[ Zurück zur Übersicht | Preisliste ]
   
 
   
   
   
Home
AOKswiss online · Teleskope
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 13. März 2014, Webmaster