Coronado SolarMax II 60 Teleskop

Mit 60 mm freier Öffnung und nur 400 mm Brennweite gehört dieses noch kleine Teleskop eigentlich noch zu den Reiseteleskopen, die hohe Leistung erlaubt aber doch spektakuläre Beobachtungen der Sonne.
SolarMax II 60
Bei den neuen Teleskopserien sitzt das Vorfilter (Etalon) innerhalb des Tubuses hinter dem speziell für das rote Licht bei 656 nm Wellenlänge gebaute Objektiv. Mit einer Halbwertsbreite von nur ca. 0.7 Ǻ des Etalon's und einem Bandpassfilter (im Zenitsystem integriert) ist ein kontrastreiches Bild möglich. Mit 60 mm Öffnung können nicht nur problemlos Vergrösserungen der Sonne bis ca. 100fach erzielt werden, sondern auch für fotografische Aufgaben ist dieses Teleskop mit seiner Lichtstärke gut geeigent.

Mit der integrierten RichField Einheit™ kann einfach und schnell in einem breiten Bereich die Wellenlänge verschoben werden, so dass auf- und absteigende Protuberanzen vor der Sonnenoberfläche verfolgt werden können. Durch den Dopplereffekt sind diese bei 1 - 2 Nanometer verschobener Wellenlänge als dunkle Schatten sichtbar. Dabei wird der Effekt der Wellenlängenveränderung des Etalon dadurch erreicht, dass die effektive Dicke der mittleren Distanzscheibe durch leichten Druck verändert wird. Dadurch wird der Durchlassbereich des Etalons beeinflusst, wobei allerdings der Filtereffekt dadurch über den gesamten Durchlass nicht ganz linear bleibt. Dies hat bedingt eine Kontrastverschlechterung zur Folge, der Abfall ist aber nicht so stark, so dass das Teleskop auch mal fotografisch genutzt werden kann. Trotzdem ist ein schönes Bild der Sonne beobachtbar.

Etalon und T-Max
Sowohl Details der Sonnenoberfläche wie auch Protuberanzen am Sonnenrand sind gut sichtbar und auch mit Hilfe einer Digitalkamera fotografisch erfassbar. Empfehlenswert ist aber, eine monochrome Kamera zu verwenden, da nur Licht auf der Wellenlänge von der H-alpha Linie durch den Filter kommt. Mit einer ImagingSource DMK41 kann mit diesem Teleskop die ganze Sonne gleichzeitig aufgezeichnet werden.
Fokussierer und Bandpassfilter   Das Teleskop besitzt einen feingängigen, griffigen mikrometrischen Fokussiertrieb mit einer zusätzlichen Grobfokus-Schiebehülse (ähnlich den Borg Teleskopen) mit 1¼"-Steckhülse. Das Bandpassfilter ist im Zenitsystem eingebaut. Beim kleinsten Blockfilter von 5 mm Filterdurchmesser ist aber mit einem sehr knappen Bildfeld zu rechnen, so dass nicht immer alle Protuberanzen gleichzeitig abgebildet werden können, bzw bei nicht nachgefürter Montage die Sonne sofort aus dem Bild wandert. Bei den grösseren Blockfiltern tritt jedoch über die gesamte Sonnenscheibekeine keine Vignettierung auf. Dies ist insbesondere bei der Fotografie und beim Beobachten mit einem Binokular sehr wichtig.
Das MaxScope 60 wird mit folgendem Zubehör geliefert:
Optischer Tubus mit kompletten Filtersystem, Tubusmontagering (kann zB. mit einem Schwalbenschwanz passend zur Vixen GP® usw. ausgerüstet werden) und einem Transportkoffer. Ein speziell für die Beobachtung im roten Licht konzipertes Cemax Okular mit f 25 mm (= 16fach) ist im Lieferumfang ebenfalls enthalten.
Transportkoffer
SolarMaxII 60 DoubleStack
Das Solarmax II mit Double Stack Einheit vor dem Objektiv
Das Solarmax II 60 Teleskop kann auch als Double Stack Version geliefert werden, bei der ein 60 mm Etalonfilter vor das Teleskop gesestzt. Damit ist ein Durchlassbereich bis 0,5 Ǻ möglich. Ein Double Stack Filter kann auch nachträglich geliefert werden. So haben Sie die Möglickeit, das Teleskop auch zu einem späteren Zeitpunkt höheren Ansprüchen gerecht aufzurüsten.
SolarMaxII 60 DoubleStack
Das Solarmax II mit einem älteren Solarmax als Double Stack Einheit
Das Teleskop kann optimal auch mit älteren Solarmax Filter kombiniert werden. Gerne optimieren wir die beiden Filtersysteme zueinander. Dabei kann auch ein vorhandener grösserer Blockfilter insofern genutzt werden, als das kein zweiter grosser Blockfilter gekauft werden muss.

Das MaxScope 60 kann in folgenden Ausführungen geliefert werden:
· MaxScope 60 / BF 5 (<0.7 Ǻ)
· MaxScope 60 / BF 5 (<0.5 Ǻ)
 
· MaxScope 60 / BF 10 (<0.7 Ǻ)
· MaxScope 60 / BF 10 (<0.5 Ǻ)
 
· MaxScope 60 / BF 15 (<0.7 Ǻ)
· MaxScope 60 / BF 15 (<0.5 Ǻ)

 
Hinweis
Das 60 mm Solarmax-Teleskop kann nachträglich auch mit einem 40 mm double Stacker kombiniert werden. Passende Zwischenhalterringe können in der eigenen Werkstatt hergestellt werden. Der Zwischenring und die beiden Filter müssen aber in der Werkstatt speziell angepasst werden, um beste Ergebnisse erzielen zu können.
  Download eines Test's (PDF, 32MB) Englisch
Beachten Sie, dass das Vergleichsgerät etwa anderhalb mal so teuer ist :-)

Technische Daten:
Objektivdurchmesser:   60 mm
Brennweite:   400 mm
Öffnungsverhältnis:   1 : 6.66
effektive Obstruktion:   ca. 23 %
Halbwertsbreite:   <0.7 Ǻ, resp. <0.5 Ǻ
Temperaturstabilität:   0.005 Ǻ / Grad Celsius
Strahlungsabsorbierung:   Volle Blockierung >105 vom UV bis fernes IR
Stromversorgung:   Der Filter benötigt keine Heizung

[ Übersicht | PST | Solarmax II 60 | Solarmax II 90 | Preisliste ]

   
 
   
 
Home
AOKswiss online · Teleskope
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 3. Januar 2012, Webmaster