Lenspen®

zurück zur Übersicht Okulare

Um die Linsen eines Okulares richtig reinigen zu können, sollte man dieses eigentlich zerlegen, damit keine Reinigungsflüssigkeit zwischen Linsen und Fassung zurückbleiben kann. Dies würde die Linsen allmälich beschädigen. Meist sind aber Okularlinsen so klein, dass man diese danauch nicht mehr richtig zusammenbauen kann, bzw. nach diesem kniffeligen Spiel die Linsen noch viel schmutziger als zuvor sind. Kurz gesagt, es ist kaum möglich, Okulare auf konventionelle Art sauber zu kriegen.

Der Lenspen schafft nun auf einfache Abhilfe. Die Linsen werden durch einfaches Reiben mit dem speziellen Reinigungskopf mit 12.5 mm Durchmesser schnell und sicher sauber. Ohne Flüssigkeit und giftige Chemikalien ist der Lenspen immer Einsatzbereit und findet durch die geringe Grösse überall Platz.

Anwendung:
Auf der einen Seite des Stiftes ist ein versenkbarer Pinsel für die Vorreinigung. Auf der anderen Seite ist unter einer Kappe der einzigartige Reinigungskopf. Mit Hilfe des feinhaarigen Pinsels werden zuerst alle festen Partikel wie Staub oder Haare vorsichtig entfernt. Danach wird mit dem speziellen Reinigungskopf durch drehende Bewegungen ohne Druck auf der Linse Verschmutzungen wie Fingerabdrücke oder Fettspuren der Augenwimpern entfernt. Nach der Reinigung wird die Schutzkappe wieder aufgesetzt und etwa um 180° gedreht. Damit wird der Reinigungskopf für die nächste Anwendung gereinigt. Übertriebenes Drehen der Kappe führt zu vorzeitingem Verschleiss.

[ Zurück zur Okularübersicht | Preisliste ]

   
   
   
   
Home
AOKswiss online · Zubehör
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 25. April 2007 Webmaster