DDM SkyWalker
   
 
   
 

Sternwartenmontierung mit Direktantrieb und SkyWalker Steuerung

Wenn Sie denken, Montierungen mit Direktantrieb brauchen immer einen PC zum Betrieb, sind kompliziert in Installation und Anwendung, sind unflexibel zu wechselndem Zubehör, sind nur was für Fotografen, dann kann es sein dass Sie sich gehörig irren. Lassen Sie sich überraschen wie einfach alles möglich ist!
In Zusammenarbeit mit der Firma MagnetDrives AG ist die neue Montierungsreihe mit Direktantrieb entstanden. Der grösste Vorteil liegt darin, dass solche Antriebssysteme absolut kein Spiel und eine sehr hohe Nachführgenauigkeit haben. Die fortschrittliche und verpolungssichere Steuererung der Montierungen erlaubt optimal einen Betrieb gerade in öffentlichen Sternwarten und einen Betrieb ohne Computer und geht dank den extra entwickelten Motoren sparsam mit dem Stromverbrauch um.

Ein absoluter Vorteil dieser modernen Steuerelektronik ist sicher die hochentwickelte, in diesem Anwendungsbereich einmalige, modellbasierende Lagekorrektur der Motoren. So sind diese Montierungen weniger empfindlich auf Ungleichgewichte, wechselnde Belastung oder unterschiedliche Bestückung mit wechselnden Teleskopen und dergleichen. Sie können also fast wie sonst gewohnt die Bestückung der Montierung variieren ohne dass diese mit dem berüchtigten Aufschwingen (Schwingen oder Singen) reagiert. So sind alle diese Einstellungen einfach und für jeden ohne grosse Vorkenntnisse und ohne PC machbar, bzw. sind in einem weiten Bereich gar nicht nötig.

Eine Eigenart dieses Antriebkonzepts ist, dass die Montierung bei unterschiedlich schwerer Belastung in etwa gleich stabil erscheint: je schwerer das Teleskop, je stärker können die Motoren eingestellt werden. Die Montierung wirkt subjektiv mit einem schwereren Teleskop wegen der Massenträgheit oft sogar stabiler als mit einem leichteren Teleskop bestückt.


die Herkules V24 mit einem TMB 175 Refraktor
Es stehen zwei unterschiedliche Bauweisen zur Wahl, zudem zwei Motorgrössen für unterschiedliche Montierungsgrössen mit entsprechender Tragkraft. Allen gemeinsam ist der Umstand, dass die in der Schweiz ganz gezielt für diese Montierungsanwendung entwickelten Motoren mit weniger Strom mehr Leistung erzeugen und die fortschrittliche Steuerung den visuellen Betrieb mit Sternwarten-Besuchern optimal unterstützt.

..weil Bilder mehr sagen als tausend Worte:

zB. NGC 4565 in der Bildergalerie

zB. NGC 2903 in der Bildergalerie


Herkules V12 Neue transportable parallaktische Montierung Herkules V12 für Teleskope bis etwa maximal 12 kg (Refraktoren) oder 25 kg (Cassegraintuben) Belastbarkeit.

Weitere Informationen folgen..

Herkules V24 Parallaktische Sternwartenmontierung Herkules V24 für Teleskope bis etwa 30 kg (Refraktoren) oder 60 kg (Cassegraintuben).

Weitere Informationen.

Herkules V48 Schwere Parallaktische Sternwartenmontierung Herkules V48 für Teleskope bis etwa 60 kg (Refraktoren) oder 140 kg (Cassegraintuben).

Weitere Informationen

Atlas V24 Bild folgt diese Woche Ideal für Volkssternwarten:
Azimutale Sternwartenmontierung Atlas V24 für Teleskope bis etwa 30 kg (Refraktoren), bzw. 45 kg (Newton) oder 60 kg (Cassegraintuben).

Weitere Informationen.


Wir produzieren unsere Produkte in der eigenen Werkstatt und verwenden dazu 100% Strom aus erneuerbaren Quellen! Ein bewusster Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

DDM SkyWalker Bedienungsanleitung

AOK Direktdrive Montierungen sind nicht schwer zu beherrschen, bieten aber viel Potenial für einen unglaublich genauen Lauf. Vergessen Sie Guidingprobleme und starten Sie in eine neue Ära der Astrofotografie
   
 
   
 
Weitere Informationen

Warum ein
Direktantrieb am Teleskop
Allgemeines über
Direktmotorantriebe und die SkyWalker Steuerung
Wie Steuert und Kontrolliert
man die Montierung?
Praktisches fotografisches
Arbeiten

   
 
   
 
Home
AOKswiss online · CCD-Kameras
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 16. November 2018, Webmaster