Die AYOdigi II Montierung

Kann eine so einfach zu gebrauchende Montierung wie die AYO auf ebenso einfache wie elegante Weise mit den Annehmlichkeiten digitaler Teilkreise kombiniert werden? Sie kann - und wie!
Die AYOdigi II Montierung
Eine AYOdigi II mit dem Argo Navis Computer
Egal ob Sie einfach ein bisschen im Sternengewirr des Milchstrassenbandes herumschweifen wollen oder kurz Planeten und Mond beobachten wollen - auf DeepSky - Jagt sind oder schnell die Sonne betrachten wollen. Egal, ob Sie das mit einem 80 mm oder 150 mm Refraktor oder doch mit einen Newton machen wollen, die AYOdigi II ist die passende Montierung dazu. Unvergleichlich schnell auf- und abgebaut, ungewöhnlicht leicht zu transportieren, unglaublich einfach in der Anwendung und neu noch anpassungsfähiger nach Ihren Wünschen mit den fest eingebauten Encodern oder auch ohne, eben unvergleichlich vielseitig.

Die neue AYOdigi II verbindet über 10 Jahre Erfahrung im Bau von AYO Azimutalmontierungen und verfügt gegenüber dem Vorgängermodell über eine verbesserte und stärkere Achslagerung für mehr Belastbarkeit. So konnte die Tragfähigkeit nochmals erhöht und die Vibrationsdämpfung verbessert werden. Zudem hat die Montierung einen adaptiven Stativsockel und kann sowohl auf Vixen GP wie auch SX Stativen genau so gut wie auf Fotostativen montiert werden. Obwohl die neue Montierung stabiler und dadurch etwas bulliger geworden ist, ist sie nicht schwerer als das Vorgängermodell. Mehr Aufwand in der Fertigung machen dies möglich

Übersicht AYO Montierungen

Modell

Höhe / Breite

Gewicht
mit/ohne Encodereinheit
empf. Teleskopgewicht
ohne/mit Gegengewicht
empf. max.
Teleskoplänge
AYOtraveler 110 x 110 mm 0,8 kg / 0,95 kg ca. 6 kg / 6 kg ca. 800 mm
AYO II 244/302 x 207 mm 3,0 kg / 3,4 kg ca. 8 kg / 12 kg ca. 1200 mm
AYOdigi II 275/337 x 242 mm 6,0 kg / 6,5 kg ca. 14 kg / 18 kg ca. 1500 mm
AYOmaster 400 x 290 mm 13 kg ca. 30 kg / 40 kg ca. 2000 mm

Auch die AYOdigi II besitzt völlig ruckelfreie Lager, die eine Bewegung ganz ohne das berüchtigte Rückschwingen ermöglicht. Dies völlig egal ob Sie eine feine oder harte Friktion (Hemmung der Bewegung) wählen! Sehr feinfühlig kann deshalb die Friktionswirkung (Widerstand) der Lager individuell auf jedes Teleskop eingestellt werden. Die aufwendigen und feinstfühligen Lager erlauben sowohl den Okularwechsel wie auch die punktgenaue Bewegung des Teleskopes ohne Änderung der Friktionseinstellung der Achsen. Das schafft laut einem Test der Zeitschrift "Interstellarum" (Nr. 50 / 2007) als einzige die AYO im gesamten Testfeld!

Die AYOdigi II Montierung
eine AYOdigi II ohne Encodereinheit in roter Farbe
Als herausstechenste Neuheit besteht aber die Möglichkeit, bei der Montierung das Encoderelement weg zu lassen und so die Montierung rein manuell ohne Elektronik zu verwenden. Das spart natürlich auch Kosten. Andererseits erlauben die innenliegenden Encodern die Montierung mit einem Koordinatenrechner wie zB. dem Argo Navis zu betreiben, ohne dass irgend empfindliche elektrische Bauteile nach aussen ragen. So kann die Version mit Encoder auch problemlos ohne Steuergerät völlig unkompliziert eingesetzt werden. Mit 10000 Impulsen je Achse erlaubt die Montierung eine hohe Auflösung und erleichtert das Auffinden schwieriger Objekte beträchtlich.

Als Nebeneffekt wird die neue Montierung damit auch etwas höher, so dass noch mehr Bewegungsfreiheit für das Teleskop bleibt. Das tolle an der Sache ist auch bei dieser Montierung, dass wenn man den Koordinatenrechner mal nicht mitnehmen will, kein Umbau nötig ist und man die Montierung wie ohne Encodereinheit einfach einsetzen kann.

Dabei ist die Montierung ebenso unkompliziert in der Kombination mit Teleskopen und Stativen. Sie passt sich nahezu nathlos in die meisten Kleinmontierungssysteme: sowohl bei der Teleskopaufnahme wie auch den Stativanschlüssen ist die Montierung gut kombinierbar. Die neue AYOdigi II ist etwas bulliger als das Vorgängermodell, dafür ist eine stabilere Achslagerung für deutlich mehr Belastbarkeit eingebaut. Trotzdem ist durch die aufwendigere Fertigung das Gewicht gleich geblieben. Nutzen Sie die höhere Leistungsbreite der Montierung mit neuen Features! Geniessen Sie damit einfach unbeschwertes Beobachten in der Nacht mit der Gewissheit, am Schluss innert Minuten alles verstaut zu haben. Hier finden Sie einen Testbericht einer AYOdigi von Urs Flükiger. Hier finden Sie einen weiteren Testbericht von Herrn Reichmann.

Wir produzieren unsere Produkte in der eigenen Werkstatt und verwenden dazu 100% Strom aus erneuerbaren Quellen! Ein bewusster Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.




Manual AYOdigi (ink. NGXmax)
Handbuch AYOdigi (ink. NGCmax)
in Deutsch


PDF
 
Manual Argo Navis
Handbuch Argo Navis
in Deutsch


PDF
   
   
 
Besondere Details der AYOdigi II

AYOdigi mit Argo Navis Computer
die AYOdigi II
mit dem Argo Navis
NGCmax
die AYOdigi II
mit dem NGCmax
universale Teleskopaufnahme

Teleskopaufnahme
Farbwahl

Montierungsfarbe
Innenelben
Das Innenleben

   
   
 
Einige Anwendungsbeispiele der AYOdigi II

AOYdigi mit Bino-Fernrohr
AYOdigi mit 5" Bino
AYOdigi mit 6" Starfire
AYOdigi mit 6" Starfire®
AYOdigi mit 5" Takahashi
AYOdigi mit 5" Takahashi®
AYOdigi mit 4" Borg
AYOdigi mit 4" Borg
AYOdigi zwei Teleskopen
AYOdigi mit 2 Teleskopen

[ Zurück zur Übersicht AYO - Montierungen | Preisliste]

   
   
 
Home
AOKswiss online · Montierungen
Copyright © by AOK, Astrooptik Kohler. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 1. Dezember 2013, Webmaster